Ergebnisse der projo-Kundenumfrage

Zufrieden zeigen sich die User insbesondere mit der Einfachheit der Bedienung und dem intuitiven Charakter der Software.
Bildschirmfoto 2021-04-06 um 17.09.56

2021 ist für projo ein Jahr besonderer Umbrüche - zu der stetig gestiegenen Anzahl an Usern und der damit verbundenen Verantwortung gesellen sich ein gewachsenes Team und neue Aufgaben. Im Fokus steht dabei der Wunsch, die Kundennähe, der sich projo besonders verpflichtet fühlt, auch im vergrößerten Umfeld beizubehalten. Erst der Kontakt mit den Büros ermöglicht eine vernünftige und nachfrageorientierte Arbeit an der Software. 

In diesem Geist wurde im frühen März 2021 die erste groß angelegte digitale Userumfrage aufgesetzt. 


Diese über zwei Wochen laufende Befragung sollte in Form und Inhalt nicht zu viel Zeit beanspruchen und trotzdem zuverlässig einen Überblick über die Stimmung der User gewähren. Beim Start des Programms konnten sich die User äußern: zuerst über eine Bewertungsskala von 1 (sehr unzufrieden) bis 5 (sehr zufrieden), dann in einem Textfeld “Was gefällt Dir am meisten?” und zuletzt per Feld “Was sollte projo verbessern?”.

Im Ergebnis werten besonders Leute in Führungspositionen das Tool sehr gut (4,22 von 5 möglichen Punkten), dicht gefolgt vom Projektmanagement (mit 4,17 von 5 Punkten).

Zufrieden zeigen sich die User insbesondere mit der Einfachheit der Bedienung und dem intuitiven Charakter der Software. Eine Auswahl der Kommentare zu den Vorzügen projos:

“Es ist sehr klar strukturiert und damit einfach zu bedienen.”

“Es ist sehr User-friendly.”

“Dass es größtenteils selbsterklärend ist. Ganz toll!”

Auch an kreativem Witz mangelt es den Usern nicht, wenn es zum Beispiel heißt: “Was sollte projo verbessern? Könnte man es vielleicht mit Lieferando koppeln?” - ein allzu verführerischer Gedanke!

Ein besonderes Augenmerk legt man bei projo bei dem sehr angenehmen Lob aber natürlich auch auf die Hinweise zu Verbesserungsbedürftigem. Produktentwicklung geschieht nicht allein am Reißbrett und schon gar nicht in Echokammern und durch Kaffeesatzleserei - ehrliches Feedback und beidseitige Kommunikation sind die Grundsteine für das gute Verhältnis zwischen projo und seinen Kunden. Kritische Kommentare gab es beispielsweise zur Performance: “Schnelligkeit”, einem Sachverhalt, dessen sich nun bereits angenommen wird. Einige Kritik gab es allerdings auch für Features, die in projo bereits zu finden sind (“Eine Stoppuhr für die Zeiterfassung je Projekt mit Play, Pause und Stopp Taste fänd ich interessant”) - für den Support ein klares Zeichen, dass bestimmte Features transparenter kommuniziert werden können.

So hat sich die Umfrage insgesamt als Erfolg erwiesen, der die Erkenntnisse aus den Usergroups, den Projektleiterschulungen und den Support-Terminen erweitert und vertieft. Von der Migration über das Onboarding bis zum Support - jede Rolle im projo-Team konnte etwas für sich mitnehmen und am Feedback wachsen, sodass auch für nächstes Jahr über eine ähnliche Befragung nachgedacht wird.

Nachfolgend werden die erste 25 originale Antworten aufgeführt und von projo jeweils kommentiert:

1
Rolle Wie zufrieden bist Du mit projo? (1-5) Was gefällt dir am meisten? (z.B. ein Feature) Was sollte projo verbessern? (z.B. ein Feature) projo Kommentar
2
Management 5 Projo lässt sich immer so lustige neue Features einfallen, wie dieses hier! könnte man es vielleicht mit Lieferando koppeln? haha!
3
Management 5 Einsatzplanung Liquiditätsplanung Wir sind zwar sehr stolz auf die gut funktionierende Liquiditätsplanung, aber gerade die Großkunden (über 100MA) haben tatsächlich noch einige Extra-Wünsche, die jedoch dieses Jahr noch umgesetzt werden sollten.
4
Management 4 Stundenerfassung, Projektstruktur anlegen klappt gut Rechnungslegung MwSt und Anpassungsmöglichkeiten, das verzögerte Einpflegen von Daten ist schwierig: man klickt ein Feld an, schreibt die Std bspw. ein und will ins nächste Feld aber erst lädt er und diese Verzögerung ist schwierig Das muss projo verbessern
5
Management 5 Einfaches Desig, sehr überschaubar gestaltet. Verknüpfungen zwischen den einzelnen Funktionen verbessern. Hier bräuchten wir konkrete Hinweise
6
Management 3 Cloud-Lösung Unstimmigkeiten im Controlling Gerade Anfang des Jahres wurden ein paar Unstimmigkeiten aufgedeckt, die wir jedoch umgehend korrigiert haben.
7
Management 4 Die schnelle Hilfe bei Problemen und Anregungen. Die Übersichtlichkeit der Anwendungen. Die Möglichkeit der ExcelTabellen (Formatierung, Übersichtlichkeit) und auch ggf. eine direkte Möglichkeit die ExcelListen als PDF auszuwerfen, welche dann präsentabel sind. Dieser Punkt sollte am besten über unser FeatureRequest Tool Canny gefordert werden.
8
Management 3 Zeiterfassung Angebots- u. Rechnungsstellung, Ressourcenplanung Hier bräuchten wir konkreteres Feedback
9
Management 5 Einfache Stundenerfassung und die Angebots und Abrechnungsfunktionen. Generell die Übersichtlichkeit. Intuitiv zu nutzen. – Layout von Rechnungen und Angeboten flexibler gestalten mit Vorgaben wie Briefköpfe im Vectordateiformat z.b. SVG (aktuell nur jpg möglich). – mehrere Unterschriften sollten hinterlegt werden können für jeden „Ersteller“. – Rechnungsnummer Zuweisung funktioniert nicht immer automatisch. – Eine Probeeinsatzplanung während der Angebotserstellung zur Überprüfung ob berechnete Honorare auskömmlich sind….aktuell nur möglich wenn man ein Projekt anlegt und danach wieder löscht. Das ist umständlich und es wäre besser wenn es innerhalb der Angebotsmaske möglich wäre – SVG geht, aber nicht immer
– mehrere Unterschriften ist bereits ein Canny-Punkt
– Rechnungsnummer-Zuweisung: bitte an Support wenden
– Probeeinsatzplanung im Angebot ist eine gute Idee und bereits als Canny-Punkt eingetragen.
10
Management 4 Menüführung und Übersichtlichkeit Oberfläche Zeiterfassung: Auswahl der zur Verfügung stehenden Projekte könnte überichtlicher sein TODO: UI/UX von Zeiterfassung sollten wir uns noch einmal anschauen
11
Management 4 generalistischer Ansatz für Planungsbüros das Wechseln in / zwischen den verschiedenen Arbeitsebenen
12
Management 4 Einsatzplanung Einsatzplanung Büroübergreifend projo bietet bereits einige Seiten dazu an.
13
Management 4 wir können bei der Entwicklung selbst mitwirken und die Projos nehmen unsere Anregungen ernst und sind sehr Kundennah 🙂 hier und da paar Kleinigkeiten….in Zukunft würden wir gerne Projo auch für kompletten Generalplanerprojekten verwenden..
14
Management 4 Liquiplanung Einsatzplanung
15
Management 5 Die einfachen Übersichten zu Rechnungen Kosten etc. Die Einsatzplanung ist zu einfach veränderbar. Man kann nicht zu einem vorherigen Stand der Einsatzplanung zurückkehren bzw. es gibt keinen „Rückgängig“-Button. Man kann Simulationen der Einsatzplanung verwenden, um unterschiedliche Planungen zu speichern.
16
Management 3 Grafik; AllinOne, HOAI Aktualität unklare Steuerung Einsatzplanung, jedenfalls nicht selbsterklärend Wir verbessern kontinuierlich UI/UX und hoffen, dass es zukünftig einfacher zu verstehen ist.
17
Architekt 4 Mail-Erinnerung noch nicht eingetragener Arbeitszeiten ist hilfreich
18
Architekt 4 `super bedienung Tage tauschen nicht intuitiv TODO: UI/UX verbessern
19
Architekt 5 intuitives Interface weiß ich nicht
20
Architekt 4 gut nein
21
Architekt 5 Abwesenheitssystem Ladezeit
22
Architekt 4 es ist sehr User-Friendly. bei der Eintragung von Home-Office als Abwesenheit, wird nach Bestätigung wieder der Urlaubskalender angezeigt. Da muss man dann immer nochmal ‚arbeitend‘ anklicken, damit man seine Eintragungen sehen kann. Das könnte verbessert werden. TODO: das muss projo verbessern
23
Architekt 3 nichts Übersichtlichkeit,
24
Architekt 3 Die Arbeit anmelden nicht
25
Architekt 3 NIX Gestaltung/Übersicht/Verlinkung

(wir haben Schwierigkeiten alle hier in eine Tabelle anzuzeigen, wenn es gewünscht wird, dann können wir diese in eine andere Seite oder auf eine andere Art und Weise hier anzeigen.)

Alle Blogeinträge