projo Summer Summit 2023

NEWORK

Transparent, agil und digital im Planungsbüro

Datum
Jun 21, 2023 13:00
Ort
St. Elisabeth-Kirche, Invalidenstraße 4A, 10115 Berlin
projoEvents → projo Summer Summit 2023
Die Zukunft der Architekturbranche:

Wie der Projo Summer Summit 2023 den Weg für innovative Weiterbildungsmöglichkeiten ebnet

Es war DIE Konferenz des Jahres zur Büroorganisation von Architektur- und Ingenieurbüros.

Mehr als 150 Controller/Personaler/Geschäftsführer:innen kamen zusammen, um die Themen New Work, Baurecht, Digitalisierung, Finanzen und Controlling zu diskutieren.

Der Kulturhistoriker Hans von Trotha (u.a.DIE ZEIT, Deutschlandfunk) stimmte auf den außergewöhnlichen Konferenzort ein: die einst von Schinkel erbaute Kirche St. Elisabeth in Berlin-Mitte.

Danach gefragt, wie Schinkel heute bauen würde, war sich Trotha sicher: “Er würde alles designen und uns mit seiner Modernität schockieren!”

Die Keynote hielt in diesem Jahr Vera Starker, deren Buch “New Work in Architekturbüros” (sic!) im Herbst erscheinen wird. Für sie bedeutet New Work vor allem Focused Work. Sie plädierte nachdrücklich für eine größere Verantwortung von Unternehmer:innen, gehirngerecht zu führen, eine neue Wertschätzungskultur zu etablieren und die Arbeitsorganisation radikal umzugestalten (gemeinsame Fokuszeiten, reduzierte Meetingfrequenz, neue Kooperationsformate). Dann gelänge der Wechsel vom “Beschäftigt sein” hin zum “Produktiv sein” des Arbeitnehmers - und damit größere berufliche Erfülltheit.

Luca Lea Kleene hatte für Unternehmen, die New Work einführen möchten, einige “Life Hacks” parat: 1. Alle Mitarbeiter verfassen eine “Gebrauchsanweisung” über sich. 2. Nach jedem Projekt gibt es eine Team-Retrospektive: was lief gut, was eher nicht, warum? 3. Gerade die Generation Z möchte häufiger ein Feedback. Ein kurzes “I like X, I wish Y” genügt dabei vollauf.

Anschließend stellten Shahin Farahzadi und Timo Schroeder vom Architekturbüro REHUB digitale Planer ihre Erfahrungen mit dem Einsatz künstlicher Intelligenz in ihrem Arbeitsumfeld vor.

Oliver Nowoczyn berichtete über den neuen Ansatz einer Integrierten Projektabwicklung (IBA), bei dem frühzeitig alle Player in ein Boot geholt werden und ein Mehrparteienvertrag abgeschlossen wird.

Meike Schneider stellte die Finanz-Methode “ProfitFirst” vor, deren Kernidee es ist, „Management by Kontostand” zu verhindern.I

m abschließenden Podiumsgespräch zur erfolgreichen Implementierung von Controlling im Planungsbüro saßen mit Ulrich Thilo (h4a), Chris Middleton (Kinzo) + Tobias Hein (GRAFT) Vertreter der Büros auf der Bühne, die projo am intensivsten nutzen.

“Controlling” werde leider immer noch negativ assoziiert, bedeute aber letztlich “Steuerung” und sei für ein wirtschaftlich geführtes Unternehmen unverzichtbar!

Natürlich wurde auch 2023 unser Wanderpokal an das projo meistnutzende Büro vergeben: Kinzo! Herzlichen Glückwunsch!

Nach Sektempfang + Flying Dinner ging es zum After-Conference-Drink ins projo-Büro.

(Dort wurde es dann ziemlich spät… )

Rückblick

Bilder

Tagesablauf

Programm

12:30
Einlass
13:00
Einstimmung auf den Konferenz-Ort: Architektur und Künste der Schinkel-Zeit
Vortrag und Führung mit Dr. Hans von Trotha
14:00
Begrüßung & projo Update 2023
Benedikt Voigt & Arne Semmler
14:15
Keynote: New Work in Architekturbüros
Vera Starker
14:35
Was erwartet die Generation Z vom Arbeitgeber?
Luca Lea Kleene
14:55
Podiumsdiskussion: New Work
Vera Starker, Luca Lea Kleene; Moderation: Arne Semmler
15:30
Pause
16:00
Vorstellung des Architekturbüros REHUB: Radikal Digital
Timo Schroeder & Sahin Farahzadi
16:20
Aktuelle Entwicklungen im Baurecht
Dr. Oliver Nowoczyn
16:40
Architekturbüros, schaut auf euren Gewinn!
Meike Schneider
17:00
Breakout-Sessions zu Einzelthemen
18:00
Podiumsgespräch: Erfolgreiches Change-Management im Planungsbüro
Ulrich Thilo, Chris Middleton, Tobias Hein; Moderation: Arne Semmler
19:00
Get-Together

Anmeldung

Ort
St. Elisabeth-Kirche, Invalidenstraße 4A, 10115 Berlin
Datum
Jun 21, 2023 13:00