Umfrage zeigt Zufriedenheit von Planungsbüros mit projo


Berlin, im März 2021. Über 1000 User wurden von der Planungsbüro-Software projo zur Nutzerumfrage eingeladen, um die Zufriedenheit mit den Features abzubilden. Die erste von projo angesetzte Umfrage ergab starke Zufriedenheitswerte: beispielsweise werteten User in Führungspositionen projo mit 4,22 von 5 möglichen Punkten. Auch im Projektmanagement kommt projo sehr gut an: 4,17 von 5 möglichen Punkten wurden hier vergeben.

Die über zwei Wochen laufende Umfrage bot die Möglichkeit, projo auf einer Skala von 1 bis 5 zu werten. Darüber hinaus konnten User mit Kommentaren deutlich machen, was ihnen besonders gut gefällt und wo es Potentiale gibt. Der Gründer der projo GmbH, Benedikt Voigt, sagt dazu: “Mit dieser Umfrage wollten wir unsere enge Abstimmung mit den Büros vertiefen. Durch die Ergebnisse wird es uns möglich, unsere Arbeit am Produkt weiter an die Wünsche und Bedürfnisse der User anzupassen.” Im nächsten Schritt sind Interviews mit Bestandskunden geplant.

Über projo

projo ist eine cloudbasierte All-In-One-Lösung für mittlere und größere Architektur-und Ingenieurbüros, die die Bewältigung der Steuerungsaufgaben, von der Arbeitszeiterfassung über die Einsatzplanung, bis hin zur Liquiditätsplanung erleichtert. 2016 in Berlin gegründet, zeichnet sich projo durch seine praxisnahe Reife  aus: statt schnellstmöglich an den Markt zu gehen, wurde sich Zeit für detaillierte Entwicklung genommen. Das macht sich nun durch leichte Lern-und Bedienbarkeit der Software bemerkbar.

Der stetige Austausch mit den Kunden ist Teil der Unternehmens-Philosophie. Durch diesen regelmäßigen Kontakt wird die Software auf die Bedarfe aller Kunden angepasst und weiterentwickelt. Hier sei als Beispiel die monatliche Usergroup genannt.Ein Format, in dem projo die jüngsten Neuerungen vorstellt und die Verantwortlichen der Architektur- und Ingenieurbüros  sich  über Best Practices austauschen. Sowie das Feature-Request-Tool, in dem Kunden wünschenswerte Funktionen miteinander diskutieren und an die projo-Entwickler herantragen können.

Alle Blogeinträge